Deutschfreiburger Heimatkundeverein

Kultur und Sprache in Deutschfreiburg

Identität einer Gemeinschaft

Kultur und Sprache sind für die Identität Deutschfreiburgs zentral. Sie bilden ein Haupttätigkeitsfeld des Deutschfreiburger Heimatkundevereins. Der HKV befasst sich mit den Mundarten und dem Sprachgebrauch wie auch mit der literarischen Produktion und dem Liedergut der Region. Er interessiert sich für das Deutschfreiburger Kunst- und Kulturschaffen. Ebenso greift er Themen der Lokal- und Regionalgeschichte auf und ist auch offen für das Brauchtum, etwa das Trachtenwesen. Deshalb gehörte der HKV 1975 zu den Gründern des Sensler Museums in Tafers, mit dem er noch heute enger verbunden ist.

Eigene Produkte und Zusammenarbeit

Der breite Themenkreis des HKV widerspiegelt sich – von Anfang an – in seinen Publikationen, aber auch in seinen Veranstaltungen. Der HKV unterstützt nach Möglichkeit auch Aktivitäten Privater oder anderer Institutionen. Um die Interessen Deutschfreiburgs möglichst gut vertreten zu können, steht er auch in enger Verbindung mit den zwei anderen Kulturvereinen Deutschfreiburgs, dem Deutschen Geschichtsforschenden Verein und der Deutschfreiburger Arbeitsgemeinschaft, und er hat Kontakte mit dem Heimatschutz, Sektion Freiburg, sowie mit der Vereinigung Pro Freiburg, beides Organisationen, die ebenfalls im welschen Kantonsteil tätig sind.

Deutschfreiburger Heimatkundeverein | Postfach 431 | 1701 Freiburg | Tel. 026 / 347 12 14 | info@heimatkundeverein.ch